Radarworkx

Nutzungskonzept

Wo ist die Karte?

Es gibt keine, weil man sie nicht wirklich braucht. Karten sind sinnvoll, wenn man sich einen Überblick verschaffen will, aber sie sind gänzlich ungeeignet um Detailinformationen schnell herauszufinden. Ein Beispiel: Schau Dir das Foto unten an, und versuche die angezeigten Flugzeuge auf der Karte darunter wiederzufinden. (Angenommen der rote Punkt ist Deine Position, Blickrichtung Osten.)

photo view

radar map view

Fragen: Welches ist AF101? Könnte #1 oder #2 sein? Was ist mit BA703? Sicherlich #3, aber warum ist es so tief? Scheint weit weg zu sein. Wie stehts mit LH123? Das ist wirklich schwierig. Könnte #5, #6 oder #7 sein.

Wie lange hast Du gebraucht, um herauszufinden was was ist? Die Flugzeuge bewegen sich auf der Karte nicht, stimmts? Auf einer live-Radarkarte tun sie es! Wenn man also ein bisschen länger darüber nachdenkt, warum es so schwer ist herauszufinden was was ist, wird man herausfinden:
Die Karte sagt einem nur schwer, wie weit ein Flugzeug weg ist. Sie sagt gar nichts darüber aus, in welchem Winkel über dem Horizont sich das Flugzeug befindet, denn das hängt stark von Entfernung UND Flughöhe ab, die man auf der Karte nunmal nicht sehen kann (Blick von oben!). Und was ist mit den Flugzeugen, die man am Himmel sehen kann, nicht aber auf der Karte? Könnte leicht sein dass sie ihre Position nicht über ADS-B senden, und wir sie deshalb nicht auf der Karte sehen.

Unsere Lösung = Benutzbarkeit

Die einzige sichere Methode, die Unzulänglichkeiten eine Karte zu überwinden ist ein live Blick in den Himmel. Und weil Smartphones so schöne Geräte sind, die ihre Position und Orientierung im 3-dimensionalen Raum kennen, ist es nur eine Sache von etwas Mathematik die Livedaten in die Kameravorschau einzublenden. Kann es etwas Einfacheres geben, als mit dem Phone auf das Flugzeug im Himmel zu halten und all die Informationen zu bekommen?